St. Hubertus Schützenbruderschaft Bremke e.V.
www.bremker-schuetzen.de

Schützenfest 2018

Thomas Schulte ist neuer König in Bremke

Die Reste des Vogels fallen mit 97. Schuss, Thomas Schulte ist König. Jungschützenkönig ist Alexander Erdelyi. Er brauchte sechs Schuss weniger.

Bestes Schützenfestwetter hatte die Bruderschaft St. Hubertus bestellt. Bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein pur, ging es zur Vogelstange an der Schützenhalle.
Nachdem der Vorsitzende Sebastian Koch das Zepter geschossen hatte, holte Vorjahreskönig Kaspar Kämper den Apfel und Michael Plett die Krone. Dann lieferten sich Uli Panzek und Thomas Schulte ein spannendes Duell. Schulte schießt schon seit sieben Jahren mit. Jetzt war ihm das Glück hold.

Mit dem 97.Schuss holte er die Reste des stolzen Adlers aus dem Kugelfang. Schulte ist zweiter Schießmeister der Bruderschaft. Er ist Meister bei der Firma Rüther in Bremke und machte sich selbst ein Geburtstaggeschenk, denn er wurde am letzten Freitag 53 Jahre alt. Seine Hobbys sind Motorrad- und Skifahren. An seiner Seite regiert Freundin Sonja Siebrichhausen aus Holthausen.

Vizekönig wurde mit dem 48. Schuss sein Stammtischkollege Martin Schulte „Schmiede“. Der selbstständige Metallbaumeister ist 49 Jahre alt. Ihn begleitet Ehefrau Andrea als Vizekönigin. Martin Schulte ist Vizekönigsoffizier und war vor sechs Jahren Schützenkönig in Bremke sowie Gemeindekönig.

Jungschützenkönig ist Alexander Erdelyi (24), Werkzeugmechaniker. Er war mit dem 91. Schuss erfolgreich. An seiner Seite regiert Freundin Linda Greitemann.


(Bericht & © Foto "Westfalenpost" - Gudrun Schulte - vom 22.05.18)